Mechanische Maiszünsler- und Fusariumbekämpfung

Maschinenvorführung in der Wetterau

Schadsymptome des Maiszünslers wie das Abknicken von Maispflanzen oder durchbohrte Kolben sind in diesem Jahr keine Einzelfälle gewesen. Bereits in den vergangenen Jahren konnte beobachtet werden, wie der Zünslerbefall in den Maisbeständen immer weiter zunahm, auch in der Wetterau. Der Maschinenring Wetterau und das Ingenieurbüro Schnittstelle Boden veranstalteten daher im Zuge der Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) eine Maschinenvorführung auf den Flächen des Betriebes Wyschka in Niddatal.

Zur Maiszünsler- und Fusariumbekämpfung ist ein effektives Stoppelmanagement nach der Maisernte unverzichtbar. Neben der Bekämpfung des Zünslers soll damit zusätzlich der Abbau von Fusarien gefördert werden, um Infektionen in der ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!