Milchviehfütterung automatisieren

Höhere Langlebigkeit und homogenere Mischung

Lely hat kürzlich seinen Misch- und Fütterungsroboter Vector optimiert. Das System sei jetzt noch stärker auf die Verbesserung der Tiergesundheit ausgerichtet und weise eine noch höhere Lebensdauer auf, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Der Vector der zweiten Generation sei aufgrund der Änderung einiger Materialien von Hauptbestandteilen jetzt noch robuster. Zum Beispiel bestehen Mischbehälter und Schnecke vollständig aus Edelstahl und der Stoßfänger ist nun verzinkt und wurde für zusätzliche Sicherheit vollkommen neugestaltet. Diese Änderungen haben die Widerstandsfähigkeit des Lely Vectors gegenüber Futter- und Witterungseinflüssen erhöht, so das Unternehmen.

Einfachere Wartung möglich

Die Rückmeldungen der Lely- Techniker wurden aufgegriffen und dadurch eine einfachere und schnellere Wartung der Maschine bei vielen Aspekten ermöglicht. So seien der Antrieb und die elektrischen Bauteile viel leichter zugänglich. Darüber hinaus ist es jetzt laut Lely einfacher für den Techniker und Landwirt, vorbeugende Wartungsarbeiten durchzuführen.

Eine bessere Verteilung der Messer und eine konstante Drehzahl der Schnecke sorgten zudem für eine bessere Mischung und Ausgewogenheit der Ration. Das erhöhe die Futteraufnahme und erschwere das Selektieren des Futters durch die Tiere. Der Vector wurde ebenfalls mit einem Magnet ausgestattet, um Metallteilchen aus dem Futter zu entfernen (www.lely.de).

LW – LW 46/2018