Pariser Ambitionen in der Agrarpolitik

Neue Regierung will die Öko-Anbaufläche erhöhen

Nachdem vergangene Woche die neue Pariser Regierung offiziell bekanntgegeben worden war und am Folgetag ihre Amtsgeschäfte aufgenommen hatte, sind auch aus der Agrarbranche die Augen verstärkt auf die neue sozialistische Regierung unter Premierminister Jean-Marc Ayrault gerichtet, insbesondere unter dem Blickwinkel, in welcher Form die von Präsident François Hollande im Wahlkampf angekündigten Ambitionen Realität werden.

Hinsichtlich der Gemeinsamen Agrarpolitik will der Sozialist ein „ambitioniertes EU-Budget“ verteidigen. Er hatte in diesem Zusammenhang die Haltung seines konservativen Amtsvorgängers Nicolas Sarkozy kritisiert und die Frage aufgeworfen, warum Frankreich ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!