Pfalzmarkt liefert künftig ganzjährig Gemüse und Obst

Von der Genossenschaft zum Dienstleister für den LEH

Es herrscht Aufbruchstimmung bei der Pfalzmarkt eG in Mutterstadt. Aus dem schwierigen Jahr 2018 ging die Erzeugergenossenschaft dank der Möglichkeit zur Bewässerung auf 13 000 ha Fläche gestärkt hervor. Sie konnte mit 160 Mitarbeitern ein Umsatzvolumen von 147 Mio. Euro erwirtschaften. 230 000 t Gemüse und Obst wurden von 200 aktiven Erzeugern an den Lebensmitteleinzelhandel (LEH) vermarktet. „Wir wurden als verlässlicher Partner wahrgenommen. Diese Zuverlässigkeit möchten wir nun von sieben auf zwölf Monate ausbauen“, sagte Reinhard Oerther, der Vorstand Vertrieb von Pfalzmarkt, anlässlich einer Pressekonferenz zum Start der heimischen Frischgemüsesaison Anfang vergangener Woche in Mutterstadt.

Um dieses Ziel zu erreichen, wurden bereits diesen Winter erste Produkte aus Spanien, Frankreich und Portugal importiert. „Die Resonanz des LEH war positiv“, fasste Oerther zusammen. Über die Tochtergesellschaft Pfalz ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!