Rapspreise ziehen wieder an

Abgabe von Restmengen drängt nicht

Mit der Unterstützung fester Rapsterminkurse in Paris haben die Erzeugerpreise in Deutschland in der 41. Kalenderwoche den Weg zurück ins Plus gefunden. Damit konnten sie den starken Rückgang in der vorangegangenen Woche vollständig ausgleichen. Inger Mertens vom Fachbereich Pflanzenbau der Agrarmarkt-Informationsgesellschaft AMI in Bonn, kommentiert die aktuelle Situation auf dem Rapsmarkt.

Die Preissteigerungen haben die Abgabebereitschaft der Erzeuger erhöht. Die Händler schrieben Geschäfte, insbesondere für spätere Termine, aber auch bereits ex Rapsernte 2021 in die Bücher. Noch Zurückhaltung bei Restmengen-Verkauf Einige ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!