Rindfleischnachfrage weiterhin ruhig

Vorschau auf die Vieh- und Fleischmärkte im August

Juli und August sind die Hauptferienmonate in Deutschland und viele Bundesbürger verbringen den Jahresurlaub im Ausland. Dies hat zur Folge, dass die Rindfleischnachfrage in dieser Zeit ruhiger ausfällt. Die damit in den Vorjahren verbundenen, rückläufigen Erzeugerpreise bei Jungbullen blieben im Juli allerdings aus. Dr. Tim Koch, Agrarmarkt Informations-GmbH (AMI), berichtet und wagt eine Prognose für den Monat August.

Das fortgesetzt knappe Angebot an Schlachtrindern ermöglichte behauptete Preise. Im August werden die Schlachtungen von Jungbullen wohl wieder etwas zunehmen, dabei aber jahreszeittypisch normal bleiben. Gleichzeitig sind in der zweiten ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!