Säge- und Holzindustrie spricht ab 2013 mit einer Stimme

Bündelung der Verbandsstrukturen

Der Verband der Säge- und Holzindustrie Deutschland (VDS) und der Bundesverband der Säge- und Holzindustrie Deutschland (BSHD) haben die Zusammenführung ihrer beiden Organisationen in den gemeinsamen Deutschen Säge- und Holzindustrie Bundesverband (DSH) zum 1. Januar 2013 beschlossen. Auf zeitgleich stattfindenden außerordentlichen Mitgliederversammlungen stimmten beide Verbände Mitte November einstimmig für die Zusammenlegung hin zu einer gemeinsamen Interessenvertretung.

Der neue Bundesverband vertritt rund 600 Mitgliedsbetriebe und repräsentiert damit rund 85 Prozent der bundesdeutschen Holzverarbeitungskapazität. Wie die beiden Partnerorganisationen weiter mitteilten, nimmt die Säge- und Holzindustrie in der „grünen“ Wertschöpfungskette ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!