Saure Sahne, Schmand und Crème fraîche

Kleine Warenkunde

In unserem heutigen Rezept werden zwei Milchprodukte genannt, die wir euch etwas näher vorstellen möchten, nämlich saure Sahne und Crème fraîche. Und dann gibt es auch noch den Schmand (auch „Schmant“). Diese drei Produkte werden als „saure“ Sahneprodukte (auch Sauerrahmprodukte) bezeichnet, da sie aus Sahne hergestellt werden, die durch hinzugefügte Milchsäurebakterien gesäuert wird.
Als saure Sahne bezeichnet man ein Sauerrahmprodukt mit mindestens 10 Prozent Fett.
Ist der Fettgehalt höher, in der Regel zwischen 20 und 24 Prozent, wird das Produkt oft Schmand genannt.
Crème fraîche (französisch für „Frischrahm“) hat meist schon über 30 Prozent Fett und ist daher oft cremiger als die beiden anderen Milchprodukte.
Achtung: Saure Sahne mit nur 10 Prozent Fett solltest du nicht in heiße Speisen (Suppen, Soßen) einrühren. Sie flockt aufgrund des geringen Fettgehaltes leicht aus.LW Schäfer – LW 29.01.2019/2019