Schlachtrinderpreise überwiegend freundlicher

Plus 0,5 Prozent bei Färsen und 0,8 Prozent bei Kühen

Die Schlachtrinderpreise in der Europäischen Union haben sich zuletzt überwiegend freundlicher entwickelt. Während sich die Notierung für Jungbullen seitwärts bewegte, legten die Preise für Kühe und Färsen zu.

Nach Angaben der Europäischen Kommission erlösten Jungbullen der Handelsklasse R3 in der Woche zum 21. Juni im Mittel der meldenden Mitgliedstaaten 349,51 Euro/100 kg Schlachtgewicht (SG); gegenüber der Vorwoche entsprach ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!