Schnittholzpreise gingen durch die Decke

Sägewerker und Holzhandel haben ihre Kassen gefüllt

Borkenkäferkalamität, Bauwirtschaft und Corona haben den Sägewerken und dem Holzhandel im Frühjahr einen Geldsegen beschert. Der Rundholzmarkt ging dabei erst Mal leer aus. Erst im Juni begannen die Sägewerker, den Waldbesitzern vom Kuchen abzugeben. Da waren viele Lager leer, und es wurde frisches Rundholz gebraucht.

Es war schon eine bizarre Situation, die im April diesen Jahres zu einem enormen Preisanstieg im Schnittholz führte, sodass Handwerker und Hausbesitzer vor leeren Regalen im deutschen Fachhandel und in ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!