Schweine sind gesucht, Bullenpreise steigen

Vorschau auf die Vieh- und Fleischmärkte im Oktober

Das ganze Jahr über lagen die Preise für Jungbullen auf einem sehr hohen Niveau. Von der saisontypischen Preisschwäche im Hochsommer war dabei kaum etwas zu spüren. Vielmehr stiegen die Preise seit Ende Juli stetig an. Wie es auf diesem Markt weitergehen könnte und welche Entwicklungen auf den übrigen Vieh- und Fleischmärkten im Oktober zu erwarten sind, erläutert Matthias Kohlmüller, Agrarmarkt Informations-GmbH (AMI).

Ein Ende der steigenden Preisentwicklung auf dem Jungbullenmarkt ist im September üblich, wobei in diesem Jahr leichte Abschläge zu verzeichnen waren. Dies zog ein zurückpendelndes Angebot mit stabilen Kursen nach ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!