Sommerweizen: Im Öko-Anbau mehr als nur ein Lückenfüller

Ergebnisse der Landessortenversuche Öko-Sommerweizen

Sommerweizen fristet häufig ein Schattendasein. Ein geringeres Ertragspoten­zial gegenüber der Winterform, unsicherere Aussaatbedingungen im Frühjahr und ein höheres Anbaurisiko bei Sommertrockenheit sind wichtige Aspekte, die beachtet werden müssen. Beim Sommerweizen gibt es aber auch wichtige Punkte, die einen Anbau überlegenswert machen. Welche Sorten für den Anbau 2022 empfohlen werden, erläutert Reinhard Schmidt vom Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (LLH), anhand der Landessortenversuche.

Sommerweizen verfügt in der Regel über höhere Qualitätspotenziale als die Winterform. Häufig steht der Qualitätsweizen nach Futter- oder Körnerleguminosen, die auf aktiven Böden bei frühen Umbruchterminen noch hohe Stickstoffmengen freisetzen, ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!