SPD und Grüne uneins über Novelle des Baugesetzbuchs

Streit um Definition landwirtschaftliche Tierhaltung

SPD und Grüne haben unterschiedliche Vorstellungen über eine stärkere Reglementierung des Baus von Ställen im Rahmen des Baugesetzbuchs. Der agrarpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Dr. Wilhelm Priesmeier, trat vergangene Woche Forderungen nach einer Neudefinition der landwirtschaftlichen Tierhaltung in § 201 Baugesetzbuch entgegen.

„Eine Vorgabe, dass landwirtschaftliche Betriebe mindestens 50 Prozent ihres Futters auf eigenen Flächen erzeugen müssen, ist mit uns nicht zu machen“, so der SPD-Politiker, der sich bereits zu Zeiten der rot-grünen ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!