Unterschied zwischen Simulation und Praxis

Wissenschaftler kritisieren Pflanzenschutzmittel-Zulassung

Das aktuelle Verfahren der Europäischen Union zur Zulassung von Pflanzenschutzmitteln basiert auf unzureichenden Bewertungsmodellen. Zu diesem Ergebnis kommt jedenfalls eine Studie der Universität Koblenz-Landau, die in der vergangenen Woche vorgestellt wurde. Demnach liegen die in Gewässern tatsächlich gefundenen Mengen der Insektizide häufig höher als die theoretisch berechneten Werte.

Die EU ermittelt im Rahmen eines gesetzlich festgeschriebenen Zulassungsprozesses die Auswirkungen von Pflanzenschutzmitteln. Seit Ende der neunziger Jahre werden dazu mit Hilfe mathematischer Simulationsmodelle diejenigen Konzentrationen in Gewässern vorhergesagt, die ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!