Waldbesitzer fordern Befreiung von Verkehrssicherungspflicht

Überforderte Waldbesitzer – hohe Kosten an Straßen und Schienen

Eine umstürzende Eiche verursachte auf der BAB 5 bei Rosbach fast eine Katastrophe. Die Umsturzgefahr schwer geschädigter Bäume nimmt mit dem Klimawandel rasant zu. Waldeigentümer und Förster sind überfordert. Der Hessische Waldbesitzerverband fordert die Hessische Landesregierung auf, die Waldeigentümer unverzüglich von der Verkehrssicherungspflicht an öffentlichen Straßen und Schienen freizustellen.

Denn die damit verbundenen Belastungen und die rechtliche Verantwortung stehen in keinem Verhältnis mehr zu den Eigentumsverpflichtungen.Die Parteien im Deutschen Bundestag sind aufgerufen, unmittelbar nach der Bundestagswahl die Verkehrssicherungspflicht gesetzlich ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!