Wirbel um Äußerungen von Minister Niebel

Hunger wegen Biosprit – Agrarressort hält dagegen

Das Bundeslandwirtschaftsministerium hat die Biokraftstoffe verteidigt. Gegenüber dem Pressedienst Agra-Europe erklärte ein Ministeriumssprecher am vergangenen Freitag, Biokraftstoffe beeinflussten die Agrarpreise nur in einem äußerst geringen Umfang. Wesentlichen Anteil an dem derzeitigen Anstieg der Agrarpreise hätten dagegen Ernteausfälle in den USA und in anderen Staaten, ferner die stetig wachsende Weltbevölkerung mit einem geändertem Ernährungsverhalten unter anderem in den Schwellenländern sowie einem damit verbundenen höheren Futtergetreideverbrauch und einem steigenden Verbrauch von Lebensmitteln.

Deutschland bewirtschafte weniger als 1 Prozent der Weltackerfläche, somit könne nur ein marginaler Einfluss auf die Weltagrarpreise bestehen. Das Agrarressort distanzierte sich damit zu Forderungen des Bundesentwicklungsministers Dirk Niebel. Dieser ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!