Zukunftskommission will verlässlichen Rahmen setzen

Strohschneider: Abschlussbericht wird „vorzeigbar“ sein

Auf gutem Weg sieht Prof. Peter Strohschneider die Arbeit der Zukunftskommission Landwirtschaft (ZKL, siehe Kasten). „Wir werden etwas vorlegen, das vorzeigbar ist“, sagt der ZKL-Vorsitzende zu dem angestrebten Abschlussbericht, der bis zur Sommerpause fertiggestellt sein soll. Darin werde man für einige Großbaustellen Positionen formulieren, „von denen vor fünf oder zehn Jahren kaum jemand gedacht hätte, dass die Vertreter so unterschiedlicher Verbände sich auf sie einigen können“.

Strohschneider warnt im Interview mit Agra-Europe zugleich vor falschen Erwartungen. Es wäre seiner Einschätzung zufolge illusorisch anzunehmen, eine solche Kommission könne die Probleme der Agrar- und Umweltpolitik ein für alle ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!