Mit Förderung mehr Tierwohl im Rinderstall realisieren

ALB-Veranstaltung am 16. Oktober am LZ Eichhof

Mit einer Tagung zum Thema „Mit Förderung mehr Tierwohl im Rinderstall realisieren“ wird die ALB Hessen im Rahmen der Baulehrschau am 16. Oktober ihr Winterprogramm 2014/2015 starten. Die Vorträge werden wie gewohnt am Landwirtschaftszentrum Eichhof, Bad Hersfeld, stattfinden.

Um das Tierwohl bei Rindern wird es auf einer ALB-Tagung am Donnerstag, dem 16. Oktobter in Bad Hersfeld gehen.
Foto: Langhuth

Die Veranstaltung für die Milchviehhaltung wurde dieses Jahr an den Anfang der ALB-Fachtagungsreihe gestellt, da am 12. September in Hessen die neuen Förderrichtlinien (AFP) per Erlass eingeführt wurden. Eine Antragstellung mit bis zu 30 Prozent Zuschuss für Baumaßnahmen in der Milchviehhaltung ist seitdem möglich. Klaus Sens vom Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen wird mit dem Thema: „Welche Möglichkeiten eröffnet das novellierte Agrarinvestitionsförderungsprogramm (AFP 2014) in Hessen? “ die neuen Rahmenbedingungen vorstellen.

Als weitere Fachreferenten werden Dr. Hans-Joachim Herrmann (LLH) über „Tierwohl im Rinderstall - Was will der Verbraucher, was will der Landwirt und was die Kuh?“ sprechen und Sibylle Möcklinghoff-Wicke, Innovationsteam Milch Hessen, die Fragestellung „Mehr Tierkomfort in Kompostställen?“ aufgreifen.

Praktiker kommen zu Wort

Abgerundet werden die Fachvorträge mit Erfahrungsberichten von Praktikern: Andreas Schick spricht über Erfahrungen im Kompoststall und Jörg Sölzer stellt die innovative LED-Beleuchtung in seinem Milchvieh­stall vor. Die hessische Milchkönigin, Svenja Löw, wird ein Kurzreferat zu „Green Stall“- Boxenabtrennungen“ halten. Die Veranstaltung beginnt um 9.30 Uhr, die Teilnahmegebühr inklusive Mittagsimbiss und Tagungsgetränken beträgt 25 Euro.

Ute Langhuth, STA Alsfeld – LW 41/2014