Der intelligente Mähdrescher stellt sich selbst ein

Mähdreschereinstellung ist für viele ein „Buch mit sieben Siegeln“

Die Mähdreschereinstellung ist diffizil. Hatte man früher nur eine Dreschtrom- mel und den dazugehörigen Korb einzustellen, sind es heute zwei oder mehr. Zusatzkörbe lassen sich heran- oder wegschwenken, bei Rotoren kann man Klappen öffnen und schließen. Brauchte man sich früher um die Schüttler nicht zu kümmern, kann man heute die Rotoren zur Restkornabscheidung in der Drehzahl variieren und so weiter.

Je mehr Verstellungsmöglichkeiten man bietet, desto feiner lässt sich auf Bestandesbedingungen reagieren und umso besser der Mähdrescher optimieren. Nur ‑ das Geschäft beherrschen so Wenige. Die Einflussfaktoren und Abhängigkeiten sind ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!