Wenn Lämmer Unterstützung brauchen

Lämmerverluste reduzieren – Wirtschaftlichkeit verbessern

Die Ablammphase ist der Zeitraum, der maßgeblich über Erfolg oder Misserfolg in der Schafhaltung entscheidet. Jedes verlorene Lamm bedeutet dass ein Mutterschaf je nach Anzahl der Lämmer und Abstand zwischen den Lammungen für Monate bis zu einem Jahr umsonst gefüttert wurde. Die Überwachung der Ablammung und die Versorgung der Lämmer durch die Mutter hat immense Bedeutung für die Wirtschaftlichkeit der Schafhaltung. Ziel ist eine Aufzuchtquote von 1,5 Lämmern je Mutterschaf und Jahr. Vorbeugende Maßnahmen zur Reduzierung der Lämmerverluste gehören zur Arbeit des erfolgreichen Schafhalters. Dr. Thomas Jilg, LAZBW Aulendorf, gibt Tipps.

In Tabelle 1 sind mögliche Ursachen für Lämmerverluste und Maßnahmen zur Vorbeuge zusammengestellt. Bei den auftretenden Problemen ist zunächst zu klären, ob sie vom Mutterschaf oder vom Lamm selbst ausgehen. ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!