Wenn Senioren Suchtprobleme haben

Aus Einsamkeit griff Rentner Gerd zur Flasche

Suchterkrankungen sind kein Phänomen, das ausschließlich junge Menschen betrifft. Schätzungen des Bundesgesundheitsministeriums gehen mittlerweile von bis zu 400 000 älteren Menschen über 60 Jahren aus, die betroffen sind. Traurige Realität: Sichtbare Hinweise auf eine Abhängigkeit werden bei Senioren leicht fehlinterpretiert, beispielsweise dem hohen Lebensalter zugeschrieben oder mit Symptomen alterstypischer Erkrankungen verwechselt.

Altenteiler Gerd T. (alle Namen geändert und anonymisiert) hat dank dem beherzten Eingreifen seiner Tochter gerade noch rechzeitig die Reißleine ziehen können. Nach dem Tod seiner Frau fühlte sich Gerd ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!