Einen Stall für die Zukunft gebaut

Hofschlachtung, Direktvermarktung, Außenklimastall

Die eigenen Tiere auf dem Betrieb aufzuziehen, zu schlachten und die Produkte direkt zu vermarkten, ist für Familie Winter aus Birstein-Oberreichenbach nichts Neues. Bereits seit 1994 wird Fleisch von auf Stroh gehaltenen Schweinen und Weide-Rindern ab Hof verkauft. Seit 2000 schlachten die Winters im eigenen Schlachthaus und verarbeiten das Fleisch zu hochwertigen Produkten, die auf Wochenmärkten, im regionalen LEH und im eigenen Hofladen vermarktet werden. Vor einigen Wochen wurde der Bau eines neuen Außenklimastalls mit automatisiertem Einstreusystem für 600 Mastschweine abgeschlossen und die ersten Ferkel eingestallt. Das LW hat den Betrieb besucht.

„Eigentlich hatten wir einen Vollspalten-Stall geplant. Aber die Zeiten ändern sich, mehr Tierwohl wird immer wichtiger. Darum haben wir uns entschieden, bei Stroh zu bleiben und umgeplant“, erzählt Betriebsleiter Andreas ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!