Altersruhesitz auf dem Bauernhof

Wenn die Oma auf dem Betrieb nicht die eigene ist

Auf Bauernhöfen leben seit jeher mehrere Generationen unter einem Dach – warum also nicht freie Räume an Menschen vermieten, die im Rentenalter noch Lust haben, mit anzupacken, die sozialen Anschluss suchen und etwas Unterstützung und Sicherheit im Alltag brauchen? Maria und Niki Rettenbacher bewirtschaften einen Milchviehbetrieb nahe Salzburg und sind überzeugt: Es gibt viele alte Menschen, für die das Leben auf einem – genau genommen auf ihrem – Bauernhof ein Ausweg aus der Alterseinsamkeit sein kann.

Die Betriebsleiter bewohnen das Bauernhaus gemeinsam mit ihren fünf Kindern im Alter von zwei Monaten bis 17 Jahren. Vier Mitarbeiter und mehrere Praktikanten leben phasenweise mit unter ihrem Dach. Die ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!