Sie sind hier:  » Startseite » Rubriken » Hof & Familie » Lifestyle

Schlechte Laune ist Entscheidungssache

Was man gegen Frust und schlechte Laune tun kann

Das Wetter kann man nicht ändern, aber die Stimmung auf dem Hof schon, lautet ein Rat von LW-Autor Peter Jantsch. Der Diplom-Agrar­ingenieur und systemische Coach liefert nachfolgend anhand eines Beispiels auf einem landwirtschaftlichen Betrieb hilfreiche Tipps gegen Frust und schlechte Laune.

Jeder vierte Landwirt nutzt aktiv die sozialen Medien

Wichtigste Kanäle sind Facebook und Youtube

Facebook, Youtube, Twitter und Co.: Fast jeder vierte Landwirt (23 Prozent) nutzt die sozialen Medien aktiv, indem er etwa Videos hochlädt, Beiträge schreibt oder mitdiskutiert. Das zeigt eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Deutschen Bauernverbandes (DBV) in Zusammenarbeit mit dem Digitalverband Bitkom unter 420 landwirtschaftlichen Betriebsleitern.

Winzersekt hat viele Facetten

Mehr Aufklärung für den Genuss nicht nur als Aperitif

Sekt hat sie schon immer fasziniert. Gerade weil bei der Herstellung viel Geduld und Grundvertrauen gefragt sind, findet sie den Prozess super spannend. Seit drei Jahren gestaltet Anika Hattemer-Müller vom Nikolaushof in Gau-Algesheim ihre eigene Sektlinie.

Wertschätzen kann man lernen

Dem guten Miteinander Aufmerksamkeit schenken

Jeder macht seine Arbeit. Oft fehlt dabei gegenseitige Wertschätzung. So war es auch auf dem Hof von Christian und seinen Eltern Walter und Maria. Peter Jantsch, Diplom-Agraringenieur und systemischer Coach, berichtet im Folgenden, wie Vater, Mutter und Sohn gelernt haben, anders miteinander umzugehen.

Ziele und Vorsätze systematisch erreichen

Hilfreiche Tipps, wie Vorhaben gelingen können

Wer formuliert nicht persönliche Vorsätze und Ziele an Neujahr? Leider sagt die Erfahrung: Die meisten werden nicht realisiert. Peter Jantsch, Diplom-Agraringenieur und systemischer Coach, erläutert, wie man Ziele systematisch umsetzen kann.

Siwa – da, wo die Wüste blüht

In der Oase gibt es die besten Datteln Ägyptens

In der Oase Siwa in der ägyptischen Wüste dreht sich alles um Datteln. Zwischen September und Dezember werden von 300 000 Palmen die besten Datteln Ägyptens geerntet.

Gut durch die Weihnachtszeit kommen

Wie das Fest der Liebe nicht zur Überforderung wird

Jedes Jahr ist es das Gleiche: Weihnachten kommt so plötzlich – und stresst alle Beteiligten. Dabei sind nach dem heißen Sommer und der anschließenden dunklen Jahreszeit die Akkus leer und die Herzen dürsten nach Wärme, Zuwendung und wohliger Entspannung. Bei allem Lichterglanz: Oft geht das „Fest der Liebe“ mit Überforderung und Enttäuschung einher.

Glühwein für deutsche Weihnachtsmärkte

Mit Anregungen aus der Welt den Betrieb gestalten

Breit aufgestellt haben sie sich in ihrem Betrieb. Neben der Vermarktung von Flaschenwein ist in den vergangenen Jahren unter anderem die Nachfrage nach Winzerglühwein stetig gestiegen. Mittlerweile vermarktet Familie Pitthan aus dem rheinhessischen Zotzenheim ihre Spezialität von Konstanz bis Berlin.

Hinter jedem Wein eine Story

Mit eigener Linie zum besten Jungwinzer 2018

Für ihn schreibt jeder Wein eine Geschichte. Die will er seinen Kunden mit der eigenen Linie aus bisher vier Weinen erzählen. Daneben spiegelt sich sein Faible für Science-Fiction in der Gestaltung der Flaschen klar wider. Dominik Münzenberger ist mit ganz eigenen Ideen zum DLG-Jungwinzer des Jahres 2018 ernannt worden.

Häusliche Wohnumfeldberatung

Für mehr Sicherheit und Lebensqualität daheim

Viele Menschen mit einer gesundheitlichen Einschränkung oder Behinderung wünschen sich, solange wie möglich in ihrer vertrauten Umgebung zu bleiben. Doch nicht immer ist ihre Wohnung bereits senioren- oder behindertengerecht ausgestattet. Hier bieten Sanitätshäuser als kostenlosen Service eine häusliche Wohnumfeldberatung an. Pflegewissenschaftler Timo Bußmann informiert im Folgenden über das Angebot.

Konflikte gehören zum Leben

Hilfreiche Tipps zum konstruktiven Streiten

Ob zwischen Ehepartnern, den Generationen oder zwischen Chef und Mitarbeiter – Konflikte gehören zum Leben. Das ist normal und kein Ausdruck einer schlechten Beziehung. Die Frage ist also nicht, ob streiten, sondern wie. Peter Jantsch, Diplom-Agraringenieur und systemischer Coach, liefert dazu im Folgenden hilfreiche Tipps.

Zum Wohle der Pferde

Zwischen Tradition und Wissenschaft – der Hufschmied

Sein Tag beginnt um 8 Uhr am Morgen. Seine Fahrtroute steht bereits fest, die Termine sind eng getaktet. Bis 16 Uhr fährt er durchschnittlich 70 Kilometer im Kasseler Landkreis. Dann hat Hufschmied Ralf Wölfel aus dem nordhessischen Immenhausen vier bis sechs Pferde beschlagen und ihre Besitzer beraten – zum Wohle der Pferde.