Apfel-Möhren-Porridge aus dem Ofen

Wenn man schon zum Frühstück mit dem süßen Duft von Zimt und Äpfeln geweckt wird und kurz danach der warme Apfel-Möhren-Porridge aus dem Ofen geholt und mit einem Klecks Joghurt verfeinert serviert wird, kann der Tag nicht besser beginnen.

Foto: bveo/ariane bille

Zutaten für vier Personen:

Zutaten für den Teig:

  • 4 Möhren
  • 3 Äpfel
  • 1 Bio-Zitrone
  • etwas Fett für die Form
  • 250 g kernige Haferflocken
  • 1 Prise Meersalz
  • 1/2 TL Ceylon-Zimt
  • 150 g Apfelmark (ungesüßt und am besten selbst gemacht)
  • 2 Eier
  • 250 ml Hafermilch
  • 80 g Walnusskerne
  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • 35 g Apfelkraut
  • 4 EL Joghurt

Zubereitung:

Apfelmark: Auf 1 Kilo Äpfel kommen etwa 100 ml Wasser. Äpfel kleinschneiden, mit dem Wasser zum Kochen bringen und circa 10 Minuten köcheln lassen. Dann vom Herd nehmen und pürieren. Tipp: Apfelmark hält sich im Kühlschrank etwa eine Woche.

Backofen auf 180 °C vorheizen. Äpfel und Möhren schälen, Grün beziehungsweise Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch raspeln. Zitrone heiß waschen, trockenreiben und dann die Schale abreiben. Eine ofenfeste Backform mit etwa 25 cm Durchmesser einfetten. Haferflocken, Salz und Zimt hineingeben und mit den Apfel-Möhrenraspeln, der abgeriebenen Zitronenschale und dem Apfelmark vermischen. Eier und Hafermilch verquirlen und mit der Hafermischung vermengen. Walnuss-Kerne grob hacken, mit Sonnenblumenkernen und Apfelkraut vermischen und als Topping auf das Apfel-Möhren-Porridge geben. Im Ofen auf mittlerer Schiene etwa 35 bis 40 Minuten backen, bis die Masse gestockt ist und das Topping eine goldbraune Farbe angenommen hat. Eventuell mit etwas Alufolie abdecken, falls das Topping zu schnell dunkel wird. Aus dem Ofen nehmen und mit einem Klecks Joghurt genießen.

bveo – LW 44/2020