ASP erstmals in deutschen Schweinebeständen

Ausbruch auf drei Betrieben in Brandenburg

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) ist nun auch im deutschen Hausschweinebestand angekommen. Das Friedrich-Löffler-Institut (FLI) hat den Ausbruch in drei Betrieben in Brandenburg bestätigt (Stand Dienstag dieser Woche), darunter ein Bio-Betrieb mit 200 Tieren und zwei Kleinstbetriebe.

In dem Betrieb im Landkreis Spree-Neiße wurde das Virus laut dem Brandenburger Verbraucherschutzministerium bei einem verendeten Tier im Rahmen des ASP-Monitorings nachgewiesen. Auf Anordnung des zuständigen Veterinäramtes wurden die 200 ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!