Biestmilch-Management – früh, viel und kontrolliert

Warum ist die Biestmilchgabe beim Kalb so wichtig?

Eine mangelhafte Versorgung mit Biestmilch ist die Ursache vieler Probleme in der Kälberaufzucht. Das von der Tierseuchenkasse Rheinland-Pfalz bezuschusste Tierverlustprogramm des Rindergesundheitsdienstes beschäftigt sich unter anderem mit erhöhter Kälbersterblichkeit und bringt diese bei einem großen Teil der Bestände mit mangelhafter Kolostrumversorgung in Verbindung. 23 Prozent aller Kälber in Deutschland sind nicht ausreichend mit Kolostrum versorgt (Stemme 2016). Eine Hilfestellung zur Optimierung der Kälberaufzucht in Bezug auf die Biestmilchversorgung soll folgender Beitrag von Lisa Münnich vom Rindergesundheitsdienst am Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz geben.

Biestmilch enthält Antikörper und andere für das Immunsystem des Neugeborenen wichtige Stoffe in großen Mengen. Kälber kommen ohne eigenen Schutz gegen Krankheiten auf die Welt. Erst die Biestmilch verschafft dem ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!