Blechkuchen mit Blaubeeren und Sauerrahmguss

Quark-Öl-Teig-Boden mit saftigem Belag.

Foto: UFOP

Zutaten für 1 Blech (circa 30 x 35 cm):

Teig:

  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 400 g Mehl (Type 405)
  • 160 g Zucker
  • 1 P. Backpulver
  • 2 Prisen Salz
  • 1 Ei (L)
  • 500 g Sahnequark (aufteilen für Teig und Belag)
  • 80 ml Rapsöl
  • 90 ml Vollmilch

Belag:

  • 1 Vanilleschote
  • 125 g Sauerrahm
  • 2 Eier (L)
  • 1 EL Speisestärke
  • 300 g frische Blaubeeren
  • 2 TL Puderzucker

Zubereitung:

Teig: Den Backofen auf 170 °C vorheizen. Die Zitrone heiß waschen, abtrocknen und die Schale fein reiben. Das Mehl mit der Hälfte des Zuckers, Backpulver sowie Salz vermengen. 1 Ei, 175 g Sahnequark, Rapsöl, Milch sowie Zitronenschale verrühren, zur Mehlmischung geben und mit den Knethaken eines Handrührgeräts zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig mit etwas Mehl auf einem Bogen Backpapier in Größe des Blechs ausrollen, den Teig auf das Blech legen, sodass die Teigkanten ein wenig hochstehen. Belag: Die Vanilleschote längs halbieren und das Mark auskratzen. Das Vanillemark mit dem restlichen Quark, Sauerrahm, zwei Eiern, dem restlichen Zucker sowie der Speisestärke verrühren und auf dem Teig streichen. Die Blaubeeren kalt abbrausen, trocknen und auf dem Guss verteilen. 30 Minuten im Ofen auf einer der unteren Schienen backen. Anschließend herausnehmen und mit Puderzucker bestreuen. Dazu passt geschlagene Sahne. Tipps: Man kann den Kuchen vor dem Backen mit 50 g Mandelblättchen bestreuen. Alternativ kann man auch andere Beeren verwenden.

ufop – LW 25/2022