Brennstofftechnik in der Forstwirtschaft?

Die Mobilität der Zukunft im Blick – auch für Arbeitsmaschinen

Die jährliche Fachtagung „Mobile Arbeitsmaschinen“ an der TU Karlsruhe gibt auch für die Forsttechnik Hinweise, wohin die Reise geht. Über 130 Fachleute hatten den digitalen Weg nach Karlsruhe gefunden. Auch die Firmen Deutz, ZF und Danfoss waren als Vortragende vertreten. Unter dem spröden Titel „Hybride und energieeffiziente Antriebe…“ ging es um die Rolle der Brennstoffzellentechnik, und um das Zusammenspiel der zunehmenden Elektrifizierung mit der nach wie vor bei mobilen Arbeitsmaschinen unverzichtbaren Hydraulik. Dr. Johannes Sebulke war dabei, um über einige Trends zu berichten.

Mit dem Thema „Brennstoffzellentechnik in der Zukunft“ traf Referent Alexander Raßmann einen Nerv. Baut doch gerade Iveco in Ulm ein neues Forschungszentrum auf, um zusammen mit Bosch, Mahle und ZF ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!