Burger mit Käsezähnen

Selbst gemachte Gebäcktaler werden mit Salatblättern, Käse- und Zwiebelstücken gruselig in Szene gesetzt.

Foto: Dr. Oetker

Zutaten für etwa neun Stück:

Für das Backblech:

  • Backpapier

Teig:

  • 150 g eingelegte Paprika
  • 300 g Weizenmehl
  • 2 gestrichene TL Backpulver (zum Beispiel Backin von Dr. Oetker)
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1/2 Becher Crème fraîche Classic (75 g)
  • 150 g geriebener Käse

Paprikabutter:

  • 50 g eingelegte Paprika
  • 100 g weiche Butter
  • Zitronensaft
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Msp. Chiliflocken

Zum Verzieren:

  • einige Salatblätter
  • 1 Zwiebel
  • etwa 80 g Käsewürfel (zum Beispiel Gouda)
  • Paprikapulver

Außerdem:

  • 1/2 Becher Crème fraîche Classic (75 g)

Vorbereiten:

Für den Teig und für die Paprikabutter Paprika abtropfen lassen, das Öl auffangen und 80 ml abmessen. Backblech mit Backpapier belegen. Backofen vorheizen. Ober-/Unterhitze: etwa 180 °C, Heißluft: etwa 160 °C.

Zubereiten:

Teig: 150 g Paprika mit dem Öl in einem Rührbecher pürieren. Mehl mit Backin in einer Rührschüssel mischen. Übrige Zutaten und Paprikapüree zugeben und mit einem Mixer (Knethaken) zunächst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig mit Mehl bestreuen und auf leicht bemehlter Arbeitsfläche knapp 1/2 cm dick ausrollen. Mit einem runden Ausstecher (Ø 8 cm) etwa 18 Taler ausstechen, auf das Backblech legen und backen. Einschub: Mitte, Backzeit: etwa 15 Minuten. Gebäcktaler mit dem Backpapier auf einen Kuchenrost ziehen und erkalten lassen. Paprikabutter: Übrige abgetropfte Paprika mit der Butter pürieren. Mit Zitronensaft und den Gewürzen abschmecken. Verzieren: Salatblätter waschen, trocken tupfen und zerkleinern. Zwiebel abziehen. Die Hälfte der Gebäcktaler auf der Unterseite mit etwas Paprikabutter bestreichen. Auf der vorderen Seite Käsewürfel als Zähne hineinstecken. Im hinteren Bereich Salatblätter auflegen. Jeweils einen Gebäcktaler schräg als Deckel auflegen, sodass ein Gebiss ensteht. Von der Zwiebel Spalten abschneiden und als Draculazähne jeweils 2 Spalten in das Gebiss stecken. Übrige Butter mit Crème fraîche verrühren und dazu servieren. Tipps aus der Versuchsküche:

  • Ungefüllt lassen sich die Brötchen gut einfrieren.
  • Für „sichtbares Zahnfleisch“ die Käsewürfel vorher mit einer Seite in Paprikapulver tauchen.
dr. oetker – LW 43/2019