Färsen selten so viel wert wie heute

Hohe Preise bei der Zuchtviehauktion in Fließem

Die aktuell aufgerufenen Preise für abgekalbte Holsteinfärsen auf den Zuchtviehversteigerungen in Deutschland sind so hoch wie selten zuvor. Konstant starke Preise auf dem Schlachtviehmarkt für Rinder allgemein und insbesondere die Milchpreisentwicklung haben ihre Wirkung auf der Auktion nicht verfehlt. Ein nicht zu unterschätzender Faktor ist auch der extrem hohe Anteil mit Fleischrassebe­samungen in den letzten Jahren. Das Gut „abgekalbte Holsteinfärse“ war selten so wertvoll wie heute.

So erreichte der Durchschnittspreis für Rinder auf der Zuchtviehversteigerung der Rinder-Union West am Donnerstag vergangener Woche in Fließem einen nie dagewesenen Durchschnittspreis von 2 214 Euro. Auch die Deckbullen erlösten ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!