Finanzierungsmodell der Initiative Tierwohl wird umgestellt

Mäster erhalten zusätzlich „Tierwohlaufpreis“ von 5,28 Euro/Tier

Die Initiative Tierwohl (ITW) verabschiedet sich bei der Finanzierung vom bisherigen Fondsmodell und setzt ab dem kommenden Jahr auf eine „marktnahe Finanzierung“. „Unser Ziel ist es, das Mehr an Tierwohl der Initiative auf ein wirtschaftlich nachhaltiges Fundament zu stellen. Das geht nur, wenn Tierwohl mittelfristig über den Markt finanziert wird“, erklärte ITW-Geschäftsführer Dr. Alexander Hinrichs am vergangenen Donnerstag in Berlin bei der Vorstellung der Pläne für die dritte Programmphase der Initiative ab 2021.

Nach seiner Darstellung hat sich das bisherige Fondsmodell, bei dem der Handel im Umlageverfahren eine Abgabe pro Kilogramm Fleisch an die Initiative abführt, in den Anfangsjahren bewährt. Einen solchen, pauschal ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!