Flotte Auktion

Gute Qualität und trotz Schneechaos stabile Nachfrage bei Zuchtviehauktion

Im Verhältnis wenig Ausfälle und eine in der Breite gute bis sehr gute Qualität bei allen Kategorien ist die Kurzbeschreibung für das Auktionsangebot am 6. Februar. Dass Qualität nach wie vor nachgefragt ist, zeigte sich von Anbeginn der Auktion. Bei den abgekalbten Holsteinfärsen entwickelte sich bis auf wenige Ausnahmen ein flotter Auktionsverlauf. Bestimmend waren Käufer aus dem heimischen Gebiet und aus den benachbarten Bundesländern, die teilweise auch größere Mengen nachfragten.

Den Spitzenpreis bei den Holsteinfärsen erzielte eine elegante typstarke Bogart-Tochter aus dem Zuchtbetrieb Pohlmann, Rhenegge, die zudem mit einem besten Euter ausgestattet war und mit einer Einsatzleistung von 33 kg ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!