Freilandhennen gegen Räuber schützen

Greifvögel, aber auch Raubsäuger sorgen für Tierverluste

Raubvögel und -säuger werden in Beständen mit Freilandhennen zunehmend zum Problem. Vor allem Habicht und Fuchs sorgen für Tierverluste, wie die Teilnehmer eines Seminares des Landesbetriebes Landwirtschaft Hessen (LLH) vor einiger Zeit in Bad Hersfeld aus ihren Betrieben zu berichten wussten: Ein Legehennenhalter mit einem großen Betrieb im Emsland verlor in einem Jahr 600 Hühner durch den Habicht, ein Betriebsleiter aus dem Frankfurter Raum 150 durch den Fuchs. Welche Gegenmaßnahmen ergriffen werden können, war Thema des Seminars.

Michael Schanze, Falkner und Jäger aus Haunetal rät im Schadensfall zunächst den Hauptverursacher zu ermitteln. Hier täusche man sich oft. „Der Greifvogel, den man auf einem geschlagenen Huhn sitzend erwischt, ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!