Gefahren durch Fremdkörper im Futter

Metallteile können bei Rindern schwere Schäden verursachen

Auch wenn Sie nicht mehr so häufig vorkommen wie früher stellen vor allem metallische Fremdkörper, die in die Vormägen des Rindes gelangen, eine lebensbedrohliche Gefahr dar. Neben dem stechenden Schmerz und Schleimhautschäden sind besonders die langsam entstehenden Folgeschäden ein echtes Problem, da sie nicht unbedingt sofort als Fremdkörpererkrankung zu erkennen sind. Dr. Ole Lamp von der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein erläutert mögliche Ursachen, Folgen und wie vorgebeugt werden kann.

Bekanntlich sind Rinder auf der einen Seite sehr empfindlich, wenn es um den Geruch und den Geschmack ihres Futters geht. Andererseits sind sie bei der eigentlichen Futteraufnahme wenig wählerisch und ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!