Hatten Maria und Josef nur zufällig Glück?

Leben mit Zufällen oder mit perfekter Planung

Weihnachtszeit ist eine besinnliche Zeit: In vielen Häusern brennen die Kerzen an den Adventskränzen. Krippen werden aufgebaut, die das Weihnachtsgeschehen in romantisch anmutender Weise abbilden: Ochs und Esel im Stall, dazwischen das kleine Jesuskind, liebevoll in wärmendes Stroh gebettet. Maria und Josef knien andächtig davor, die Weisen aus dem Morgenland bringen kostbare Geschenke, Hirten und Engel frohlocken um die Wette. Verlässt man gedanklich kurz dieses romantische Bild und versucht, sich die reale Situation damals vorzustellen, dürfte die Wohlfühlatmosphäre der Krippendarstellung recht schnell verfliegen, meint Pfarrer Sascha Müller, Kaiserslautern. Er geht diesem Gedanken im Folgenden nach.

Josef macht sich mit einer Hochschwangeren auf eine Reise, geplant hat er offensichtlich weder den genauen Reiseverlauf, noch hat er sich um eine adäquate Unterkunft im Vorfeld gekümmert. Ebenso wenig ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!