Rhabarberstückchen

Ein leckerer Blechkuchen der Saison
Foto: müller´s mühle

Zutaten für den Boden:
  • 200 g Weizenmehl
  • 100 g Kartoffelmehl (zum Beispiel von Müller´s Mühle)
  • 1 Ei
  • 1 Päckchen Zitronenaroma
  • 175 g Zucker
  • 175 g Butter
  • 1 ½ kg Rhabarberstücke
  • Wasser
  • 4 EL Semmelbrösel
  • 150 g Zucker

Für die Creme:

  • 4 Eier
  • 1 Päckchen Vanillepudding
  • 100 g Gries
  • 500 g Quark
  • 200 ml Sahne
  • 150 g Zucker
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:
Das Weizenmehl und das Kartoffelmehl vermischen, auf eine Arbeitsfläche sieben, eine Mulde eindrücken und das Ei mit dem Zitronenaroma hineingeben. Den Zucker dazugeben, die Butter in Flöckchen darauf setzen und das Ganze mit bemehlten Händen zu einem glatten, kompakten Teig verkneten.
Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank 1 Stunde ruhen lassen. Anschließend den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in eine ausgefettete, mit Semmelbrösel ausgestreute Springform legen. Den Rhabarber putzen, waschen, in Stücke schneiden und im heißen Wasser kurz ziehen lassen, abgießen und gut abtropfen lassen.
Die Semmelbrösel auf den Mürbteigboden streuen, die Rhabarberstücke darauf verteilen und mit dem Zucker bestreuen.
Für die Griescreme den Vanillepudding mit den Eiern, dem Gries, dem Quark, der Sahne und dem Zucker in einer Schüssel glatt rühren.
Die Griescreme auf die Rhabarberstücke geben und glatt streichen. Das Ganze im auf 180 bis 200°C vorgeheizten Backofen circa 50 Minuten backen, herausnehmen, erkalten lassen, auf eine Tortenplatte setzen, in Schnitten schneiden und bis zum Verzehr kühl stellen. 

müller´s mühle