Pumpernickel mit Räucherforelle, Birne und Ei in Sauerrahm

Die kleinen Pumpernickel-Türme passen auch gut auf ein Büffet.
Foto: cma-Ei

Zutaten:
  • 6 Eier (M)
  • 400 g Forellenfilet ohne Haut
  • 1 Bund sehr feine Lauchzwiebeln
  • 1 EL feine Kapern
  • 1 Zitrone, unbehandelt
  • 2 große, reife Birnen
  • 200 g stichfeste Saure Sahne
  • Jodsalz
  • frisch gemahlener weißer Pfeffer
  • 24 kleine runde Scheiben Pumpernickel

Zubereitung:
Die Eier in kochendem Wasser 9 Minuten hart kochen, dann abschrecken und pellen. Die Eier in Scheiben schneiden, 12 schöne Scheiben zum Garnieren beiseite legen, den Rest fein würfeln.
Die Forellenfilets – bis auf einige schöne Stücke – ebenfalls fein würfeln. Die Lauchzwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Die Kapern fein schneiden. Die Zitrone heiß waschen und trocknen: Die Schale fein reiben, den Saft auspressen. Die Birnen schälen und würfeln. Alle Zutaten mit der Sauren Sahne vermengen und mit Salz, Pfeffer sowie Zitronensaft abschmecken.
12 Scheiben Pumpernickel mit der Masse belegen, mit 12 weiteren Scheiben abdecken und mit den restlichen Eischeiben, Forellenstücken sowie etwas Lauchgrün garnieren.
Nährwerte pro Portion: 483 kcal; 20 g Fett; 36,1 g Kohlenhydrate; 39,4 g Eiweiß. 

cma-ei