Futterzusatzstoffe sind Sahnehäubchen

Milchviehhaltung aktuell

Foto: agrarfoto

Viele Zusatzstoffe, die in Rationen eingemischt werden, sind wie das Sahnehäubchen auf dem Kuchen. Das gilt auch für Anti­oxidanzien, die zur Unterstützung der Eutergesundheit gefüttert werden. Es ist zwar gut, diese nutzen zu können, aber mit einwandfreien Silagequalitäten, welche die Grundlage bilden, hat man mehr Spielraum in der Fütterung. Zusatzstoffe sind nützlich, aber nicht wichtiger als die Grobfutter mit ihrem Energiegehalt und ihren Strukturanteilen, welche den größten Einfluss auf den Ernährungszustand der Kuh und damit auch auf ihr Immunsystem und die Eutergesundheit haben.
Sybille Möcklinghoff-Wicke Dairy Herd Management 30/03/2007