Kürbis richtig einkaufen

Aromatische Hokkaidos
Foto: Lehmkühler

Kürbisse in allen Größen und Formen haben jetzt wieder Hochsai­son. Da kommen Einkaufstipps genau richtig: Kürbisse sollten fest, straff und sauber aussehen und sich der Größe entsprechend schwer anfühlen. Außerdem sollten sie keine braunen Flecken oder Druckstellen aufweisen, denn dort neigen Kürbisse zur Fäul­nis. Kleine vernarbte Hautstellen beeinträchtigen allerdings nicht die Haltbarkeit. Ein einfacher Test gibt schließlich Aufschluss über die Reife. Ein guter Kürbis klingt hohl, wenn man darauf klopft. Zudem sollte der Stiel verholzt sein. Wer Kürbis ausschließ­lich zum Kochen verwenden möchte, ist mit kleineren Exem­plaren besser beraten, denn diese schmecken in der Regel aromatischer als die großen Dekorativen. Bei angeschnittenen Kürbissen sollte das Fruchtfleisch einladend saftig und frisch aus­sehen. Hat man sich für ein ganzes Prachtexemplar entschieden, nicht am Fruchtstiel nach Hause tragen, da dieser leicht ab­bricht und der Kürbis an der Wundstelle rasch fault.
cma-tipp