Sie sind hier:  » Startseite » Rubriken » Hof & Familie » Haushalt

Glänzendes Geschirr und sauberes Besteck

Wie man optimale Ergebnisse in der Spülmaschine erhält

Flecken auf Besteck, stumpfe Messer, matte Gläser und glanzloses Geschirr – beim Reinigen des Geschirrs in der Spülmaschine kann einiges schiefgehen. Oft sind die Ursachen nur Kleinigkeiten. Wie man ein optimales Spülergebnis erzielen kann, damit nicht nur an Weihnachten alles auf der Tafel glänzt.

Cold Brew: kalter Kaffee für heiße Tage

Ein Sommergetränk mal etwas anders zubereitet

„Viel trinken“ ist das Motto in der heißen Jahreszeit. Gute Durstlöscher sind Wasser oder Saftschorlen. Aber auch Kaffee darf genossen werden, schließlich kann das Getränk laut Studien ebenfalls einen Beitrag zum Flüssigkeitsbedarf leisten. Den Muntermacher kann man auch als Cold Brew probieren.

Eierlikör darf jetzt auch Milch enthalten

EU-Spirituosenverordnung novelliert

Es ist noch gar nicht so lange her, da waren Milch oder Sahne ein absolutes Tabu im Eierlikör, der im Supermarkt, in Hofläden oder online verkauft wurde. Erst Ende 2018 bestätigte das auch der Europäische Gerichtshof (EuGH): Eine Spirituose namens Eierlikör durfte keine Milcherzeugnisse enthalten. So sollte der gute Ruf europäischer Spirituosen geschützt werden, begründeten Luxemburger Richter ihr Urteil. Doch der gute Ruf von Eierlikör wird sich nun auf neue Füße stellen müssen, wie nachfolgend informiert.

Pilze nach dem Einkauf richtig aufbewahren

Haushaltstipps zur Lagerung

Im Supermarkt gab es so wunderbare Pilze. Aber zubereiten kann man sie erst morgen oder übermorgen. Wie bis dahin mit ihnen umgehen? Folie abmachen oder nicht? In eine Papiertüte stecken? In ein feuchtes Tuch einschlagen? In Milch einlegen? Es gibt viele alte Rezepte, um Pilze frisch zu halten. Aber nicht alle sind heute noch richtig.

Panade mal anders

Knusprig mit Quinoa, Cornflakes und Nachos

Eine leckere Panade ist schnell gemacht und braucht nicht viele Zutaten. Für Fleischliebhaber eignen sich Hähnchen, Pute, Schwein oder Kalb. Tipps für eine klassische Panade und ein paar Alternativen gibt es nachfolgend.

Gemüse recyclen

Aus Küchenresten wird neues Grün

Ob Eintopf oder Auflauf, bunte Pfanne oder Salat, ob Lauch oder Zwiebel, Rote Bete oder Kohlrabi, Möhre oder Fenchel – nach dem Gemüseputzen landen Strünke und Wurzeln meist im Müll oder auf dem Kompost. Eigentlich zu schaden. Denn mit ganz wenig Aufwand wächst dieser vermeintliche Abfall noch mal wieder und weiter und lässt sich so ein zweites Mal in der Küche verwenden.

Gebrannte Mandeln selbst gemacht

Süßer Adventsklassiker

Wer über den Weihnachtsmarkt geht, hat meist auch den Duft von gebrannten Mandeln in der Nase. Das sind die verführerischen Röst­aromen unter einer dicken Zuckerschicht. Allerdings sind gebrannte Mandeln wahre Kalorienbomben: In 100 Gramm stecken mehr als 500 Kilokalorien. Wer aber bewusst genießt und nicht die ganze Tüte auf einmal nascht, braucht auf den süßen Adventsklassiker nicht zu verzichten.

Zwei Festtagssuppen mit kräftiger Unterlage

Eine Consommé mit Pfifferlingen oder mit Grünkohl

Die Suppe ist der klassische Einstieg in ein Menü. Sie setzt Akzente, besonders, wenn man einen höheren Aufwand betreibt, ihr eine gute Grundlage gibt und man sie ansprechend serviert. Das LW hat dem Küchenchef des TaunusTagungsHotels in Friedrichsdorf, Peter Hamann, über die Schulter geschaut und stellt zwei Suppen, eine Pfifferlingsuppe und eine Grünkohlsuppe vor, die jeweils auf einer Fleischbrühe basieren.

Backen mit Umluft schont den Geldbeutel

Strom sparen im Haushalt – hilfreiche Tipps

Keine Lücken im Gefrierschrank lassen, immer die Spülmaschine voll beladen. Energiesparen ist eigentlich ganz einfach und schnell kommen im Jahr Hundert und mehr Euro zusammen, die man locker einsparen kann. Der nachfolgende Beitrag liefert einige Tipps und Tricks in puncto Energiesparen in Küche, Bad und Keller.

Nutzbare Blütenvielfalt

Wildkräuterblüten im Einsatz

Wildkräuter sind auf vielfältige Weise nutzbar. Dabei spielen nicht allein ihre grünen Bestandteile eine Rolle, sondern auch die Blüten. Sie können zur Herstellung von heilwirksamen Tees verwendet werden, aber auch zum Aromatisieren und zur Verzierung von Speisen. Letztendlich lassen sie sich zu hübschen Blumensträußen binden und für anderweitige Dekorationen des Wohnumfeldes einsetzen.

Blumenkohl in verschiedenen Varianten

Für jeden Geschmack ist etwas dabei

Blumenkohl schmeckt roh, gebraten, überbacken, gedünstet, gekocht, blanchiert, frittiert oder püriert. Als perfekter „Allrounder“ macht er nicht nur eine super Figur als Beilage oder im Salat, sondern auch in Suppen, Currys oder als Solist auf dem Teller. Außerdem ist er ein perfekter Mehlersatz für einen Pizzaboden oder – als knusprig-saftiges Blumenkohl-Steak – ein schmackhafter Hingucker.

Zu Ostern eine Lammkeule

Tipps vom Küchenchef aus dem Taunus-Tagungs-Hotel

Ein Klassiker in der Osterküche ist für Peter Hamann, Küchenchef im Taunus-Tagungs-Hotel in Friedrichsdorf, die Lammkeule. Wie man sie am besten zubereitet, dazu hat er einige Tipps parat.