Festliche Adventstorte

Eine süße Köstlichkeit für die Vorweihnachtszeit

Sahne, Marzipan und Schokolade verführen zur Schlemmerei.
Foto: Pickerd

Zutaten für 16 Stücke beziehungsweise eine Springform mit 26 cm Durchmesser:

Für den Teig:

  • 7 Eigelb
  • 90 g Zucker
  • 7 Eiweiß,
  • 50 g Zucker
  • 140 g ge­röstete, gemahlene Mandeln (zum Beispiel von Pickerd)
  • 50 g Speisestärke
  • 80 g fein gehackte Halbbitterkuvertüre

Für die Füllung:
  • 250 g weiche Butter
  • 100 g Puderzucker
  • 200 g Marzipan-Rohmasse
  • 1 EL Aprikosenmarmelade
  • 4 Eigelb
  • 6 cl Mandellikör

Außerdem:

  • 200 g Marzipan-Rohmasse
  • 200 g Puderzucker
  • 250 ml Sahne
  • 1 Päckchen Sahnefestiger
  • 1 TL Vanillezucker (Pickerd Vanila)
  • Kakaopulver zum Bestäuben
  • 200 g Vollmilchglasur (zum Beispiel von Pickerd)
  • einige Mürbteigsterne
  • Puderzucker


Zubereitung:

Die Eigelbe mit dem Zucker in eine feuerfeste Schüssel geben und im heißen Wasserbad aufschlagen. In kaltes Wasser stellen und kalt schlagen. Das Eiweiß mit dem Zucker steif schlagen und mit Mandeln, Speisestärke und Kuvertüre unter die Eigelbmasse heben. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Spring­form (26 cm Durchmesser) füllen und im auf 180 °C vor­geheiz­ten Backofen etwa 40 Minuten backen. Anschließend herausnehmen, das Backpapier abziehen, den Boden erkalten lassen und zwei Mal waagerecht durchschneiden.
Die Butter mit dem gesiebten Puderzucker cremig rühren. Das zerbröckelte Marzipan mit der Aprikosenmarmelade, den Eigel­ben und dem Mandellikör glatt rühren, durch ein feines Sieb streichen und mit der Butter vermischen. Die anderen 200 g  Marzipan mit dem Puderzucker verkneten, ausrollen und zwei Kreise von 26 cm Durchmesser ausstechen. Einen Biskuitboden auf eine Tortenplatte setzen und mit einem Tortenring umschließen. Ein Viertel der Marzipancreme aufstreichen, mit einem Marzipan­kreis belegen und ein weiteres Viertel der Creme aufstreichen. Mit dem zweiten Biskuitboden abdecken, wieder ein Viertel der Creme auftragen, den zweiten Mar­zipankreis darauf legen und die restliche Creme darauf streichen. Mit dem dritten Boden abdecken und die Torte im Kühlschrank gut durchkühlen lassen. Die Torte aus dem Tortenring lösen. Die Sahne mit dem Sahnefestiger und dem Vanillezucker steif schlagen und die Torte rundherum damit überziehen. In den Rand mit einer Gabel Rillen einziehen und mit Kakaopulver bestäuben. Die Glasur erwärmen und auf eine rechteckige Platte streichen. Bei Zimmertemperatur fest, aber nicht hart werden lassen, mit einem Metallspachtel in Bahnen schnell von den Platten schieben und auf die Torte legen. Einige Mürbteigsterne mit Puderzucker bestäuben und ebenfalls auf die Torte legen. pickerd
 

Rapsöl einsetzen

Feines Rapsöl ist geschmacksneutral und lässt sich bis zu 175 Grad Celsius erhitzen. Sie können daher die Zutat Sonnenblumenöl oder Distelöl in Ihren Weihnachtsrezepten – ob beim Backen, Braten, Dünsten oder Kochen – wunderbar mit dem regionalen Produkt austauschen. LW