Rührei-Sandwich

Beliebt: Frühstücksvariante mit Eiern

Rührei zum Frühstück ist bei Jung und Alt beliebt. Diese Rezeptvariante wird mit Forellenfilet und Crème fraîche verfeinert.
Foto: Jeschenko

Zutaten für zwei Personen:
  • 4 Scheiben (à circa 40 g) Sandwich-Toastbrot
  • 6 frische Eier (Größe M)
  • 4 EL Milch
  • Jodsalz
  • Pfeffer
  • 20 g Butter
  • 250 g geräuchertes Forellenfilet
  • 2 bis 3 EL Crème fraîche
  • 4 Stiele Dill
  • eventuell Dill zum Garnieren


Zubereitung:

Toastbrot toasten und abkühlen lassen. Eier und Milch verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. 10 g Butter in einer Pfanne erhitzen und die Eimasse darin bei schwacher Hitze stocken lassen. Dabei mit einem Pfannenwender zur Mitte hin zusammenschieben. 2 Scheiben Toast mit restlicher Butter bestreichen. Mit Rührei und Forellenfilet belegen. Crème fraîche mit Salz und Pfeffer würzen und auf den Forellenfilets verteilen. Dill waschen und trocken schütteln. Dillfähnchen abzupfen und über die Sandwichs streuen. Übrige Toastscheiben als Deckel darauf setzen und Sandwichs jeweils diagonal halbieren. Auf Tellern anrichten und nach Belieben mit Dill garniert servieren.  jeschenko