Hähnchen-Spinat-Toast mit Spiegelei

Eine Spiegeleivariante für das Mittagessen

Geschichtet: Spinat, Hähnchenbrustscheiben und Spiegelei auf Toast.
Foto: Deutsches Ei

Zutaten für vier Personen:

  • 2 Hähnchenbrustfilets (circa 450 g)
  • Jodsalz
  • Pfeffer
  • 3 EL Butterschmalz
  • 4 Scheiben Vollkorntoast
  • 200 g junger geputzter Spinat
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Schmand (24 Prozent)
  • 4 frische deutsche Eier (Größe L)
  • etwas geriebene Muskatnuss
  • roter Pfeffer

Zubereitung:

Hähnchenbrustfilets salzen und pfeffern. 1 Esslöffel Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Filets bei mittlerer Hitze circa 10 Minuten goldgelb braten.
Toastbrote nicht zu kräftig rösten und auf ein Backblech legen. Schalotte und Knoblauchzehe schälen und fein würfeln. Einen weiteren Esslöffel Butterschmalz in die Pfanne geben, Schalotten- und Knob­lauchwürfel darin dünsten. Spinat zugeben und umrühren. Pfannendeckel auflegen und den Spinat einige Minuten zusammenfallen lassen. Schmand einrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Spinat auf  den Toast­broten verteilen.
Hähnchenbrustfilets in Scheiben schneiden und auf dem Spinat verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad auf der mittleren Schiene circa 10 Minuten backen.
Restliches Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. 4 Spiegel­eier braten. Auf jeden Toast jeweils 1 Spiegelei geben, salzen und mit zerdrücktem rotem Pfeffer bestreuen.
Nährwerte pro Portion: circa 402 kcal, 23 g Fett, 12 g Kohlenhy­drate, 36 g Eiweiß. deutsches ei