Rechtzeitig Unterstützung holen

Mobbing auf dem Schulhof – eine bewegende Geschichte

Über fünf Jahre wurde Anna-Lena S. von ihren Klassenkameraden gemobbt. Fast wäre sie daran zerbrochen. Nach einem Schulwechsel geht es der 17-Jährigen heute endlich wieder besser. Dem LW hat sie ihre Geschichte erzählt. „Wehrt euch mit Worten! Sucht euch Unterstützung!“, lauten ihre Tipps für andere Betroffene.

In der Grundschule lief bei Anna-Lena S. alles glatt. Dann wechselte sie auf die Realschule. „In meiner neuen Klasse waren nur drei Mädchen, sonst alles Jungs. Einige Jungs ärgerten mich von Anfang an“, erzählt sie. Dumme Sprüche und Sticheleien auf dem Schulhof, beispielsweise „Was willst du hier, geh weg!“ oder „Nicht die schon wieder, hau ab!“, gab es täglich. Wenn sie sich im Unterricht zu Wort meldete, äfften die Jungen sie albern nach.

Den ganzen Beitrag können Sie sich hier im PDF-Format herunterladen.