Wenn das Schnäppchen sich als Windei entpuppt

Richtig reklamieren und umtauschen – acht Irrtümer aufgedeckt

Viele Hersteller beschränken ihre Garantien nur auf bestimmte Teile des Produktes, daher wird manche Reklamation abgelehnt.
Foto: imago

Das hübsch verpackte Geschenk trifft leider gar nicht auf Gegenliebe bei der Schwiegermutter? Der Pullover liegt beim genauen Hinschauen zu Hause leider einen Farbton daneben? Die neue Bluse hat einen Fleck am Ärmel? Wenn Kunden ihre Einkäufe umtauschen oder reklamieren möchten, ist das manchmal gar nicht so einfach. Unter welchen Bedingungen Händler Waren zurücknehmen müssen, wann sie es freiwillig tun, ob Sie den Kaufpreis erstatten oder einen Gutschein ausstellen dürfen – die acht wichtigsten Fragen zu Umtausch und Reklamation.

38? Oder doch lieber 40? Wenn das mitgebrachte T-Shirt für die Tochter zu klein ist, dann kann man es umtauschen. Oder? Irrtum! Nach wie vor ist die irrige Meinung verbreitet, einwandfreie Ware könne ohne Angabe von Gründen innerhalb von zwei Wochen zurückgegeben werden.

Den ganzen Beitrag können Sie sich hier im PDF-Format herunterladen.