Man muss sich auch mal trennen können

Topfpflanzen aufpäppeln oder wegschmeißen?

Elatior-Begonien gibt es in unterschiedlichen Farben.
Foto: Floradania

Dass man sich von Blumensträußen nach einer gewissen Zeit trennen muss, ist klar. Bei Topfpflanzen hingegen tut man sich schwerer mit dem Wegwerfen. Meist überlegt man es sich und wagt einen Versuch, die Topfblumen weiter zu pflegen, um sich schließlich über den Misserfolg zu ärgern. Wie gut ist es dann zu wissen, bei welchen Pflanzen sich ein Weiterkultivieren nicht mehr lohnt.

Das ganze Jahr über können wir unser Zuhause mit den unterschiedlichsten Topfpflanzen verschönern. Von Januar bis Dezember wartet bei Gärtnern und Floristen ein Angebot an Pflanzen. Doch deren Zeit im Zimmer ist begrenzt. Solche Wegwerfblumen zu erwerben, lohnt trotzdem, tragen sie doch meist wunderschöne leuchtende Blüten, und solange wie ein Blumenstrauß halten sie allemal. Auch liegt ihr Preis selten über dem eines Straußes. Die meisten von ihnen sind sogar ausgesprochen preiswert.

Den ganzen Beitrag können Sie sich hier im PDF-Format herunterladen.