Keine Bewegung bei den Getreidepreisen

Drei Getreide-Vermarkter im Interview

Die Ernte 20219 wirft ihre Schatten voraus, und neben dem Witterungsverlauf ist die Vermarktung ein gewichtiger Faktor, der über den Erfolg des Ackerbaus entscheidet. Das LW hat drei große Vertreter der aufnehmenden Hand in der Region zur Getreidevermarktung befragt. Für die Raiffeisen Waren GmbH in Kassel (Raiwa) antwortet Martin Warburg, Abteilungsleiter Getreidehandel, für die Proland-Agrarhandel GmbH, Prolandgruppe Süd in Worms-Rheindürkheim Geschäftsführer Hans-Peter Hunsinger und für die Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eG Carl Offergeld, Leiter RWZ-Geschäftsbereich Agrarerzeugnisse.

Aus welchem Umkreis nehmen Sie Ware an? RWZ: Unser Erfassungsgebiet in Hessen erstreckt sich von den Mittelgebirgsregionen, Vogelsberg, Taunus, Spessart und Odenwald, über die Wetterau und die Rhein-Main Region ins ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!