Kirschkuchen der Saison

Probieren Sie doch einmal, für den Mürbeteigboden das helle Mehl mit 1/3 Vollkornmehlanteil zu mischen!

Foto: BVEO

Zutaten:

Für den Mürbeteig:

  • 150 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • Jodsalz
  • 1 Ei
  • 100 g Butter
  • Für den Belag:
  • 500 g frische Kirschen
  • 3 Eier
  • 650 g Magerquark
  • 1 Päckchen Vanillepudding
  • 150 g Zucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • Mehl (zum Arbeiten)

Zubereitung:

Für den Boden das Mehl mit dem Zucker und 1 Prise Salz mischen, auf eine Arbeitsfläche häufen, in die Mitte eine Mulde drücken, das Ei hineinschlagen und die Butter in Flöckchen umdie Mulde herum verteilen. Mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten, zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Kirschen entstielen, abbrausen und die Kerne entfernen. Die Eier trennen und die Eigelbe mit dem Quark, Vanillepudding, Zucker und Zitronensaft verrühren. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und unterheben. Dann die Hälfte der Kirschen leicht mehlieren und ebenfalls unter die Quarkmasse heben. Den Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche in Größe der Form ausrollen und eine mit Backpapier ausgelegte Springform damit auskleiden. Die Quarkmasse darauf verstreichen und mit den restlichen Kirschen belegen. Im vorgeheizten Ofen circa 50 bis 60 Minuten backen, Stäbchenprobe machen. Den Kuchen rechtzeitig mit gebuttertem Backpapier abdecken, damit er nicht verbrennt. Den fertig gebackenen Kuchen aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen, aus der Form nehmen und vollständig auskühlen lassen. Zubereitungszeit: 40 Minuten, Kühlzeit: circa 30 Minuten, Backzeit: circa 1 Stunde.

BVEO