Kleben für die Tiergesundheit

Tapes können auch in der Rindergesundheit gut eingesetzt werden

Ob im Hochleistungssport oder im Fitnessstudio um die Ecke: Bunte Klebestreifen rund um Schultern, Ellenbogen oder Knie zeigen: Das Taping ist als alternative Heilmethode in der Physio- und Sporttherapie etabliert. Kürzlich lernten rund 20 Seminarteilnehmer, wie dieses Heilverfahren auch bei Rindern eingesetzt werden kann. Sie besuchten den eintägigen Einsteigerkurs „mit Tapeanlagen bei Kühen und Rindern die Gesundheit fördern“ im Landwirtschaftszentrum Haus Riswick der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. Die Agrarjournalistin Annegret Keulen war für das LW dabei und berichtet im Folgenden.

Ein Japaner hat's erfunden: Dr. Kenzo Kase entwickelte Ende der 70er Jahre das flexible Taping für die Humantherapie. Ziel der Be­handlungsmethode ist es nicht etwa, verletzte Strukturen mit den Klebestreifen ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!